Pressemitteilung vom 26.05.2006

In der kommenden Woche beginnen die Bauarbeiten am Verkehrslandeplatz Chemnitz/Jahnsdorf. Auf dieses Ereignis ist mehr als 10 Jahre hingearbeitet worden. In dieser Zeit haben die Gesellschafter, der Aufsichtsrat und die Geschäftsführung zahlreichen Zuspruch und Unterstützung aus Politik und Wirtschaft erfahren. Dafür gilt es Dank zu sagen und dies wird auch in einem geeigneten Rahmen bei Inbetriebnahme der neuen Start- und Landebahn erfolgen. Die aktuellen Baumaßnahmen werden mit dem symbolischen Spatenstich durch die Gesellschafter am 29.05.2006 um 13.00 Uhr gestartet.

Im lfd. Jahr erfolgen ausschließlich Tiefbauarbeiten. Die Ausschreibung der Leistung erfolgte europaweit zum Jahreswechsel 2005/06. Im Ergebnis konnte sich die Bietergemeinschaft der Firmen Bögl&Amand durchsetzen. Somit wird die Leistung komplett durch sächsische Firmen erfolgen. Die weiteren notwendigen Bauleistungen (z. B. Befeuerung und Hochbau) werden Ende 2006 bzw. Anfang 2007 zur Ausschreibung kommen und sind für das kommende Jahr vorgesehen. Alle Baumaßnahmen sollen im Herbst 2007 abgeschlossen sein.

Im Ergebnis der Baumaßnahmen werden dann alle Einrichtungen des ehemaligen GST-Flugplatzes erneuert sein bzw. aus der Nutzung entlassen. Teile der Gebäude hatte der Landkreis Stollberg in den letzten Jahren schon zu Dienstgebäuden umgenutzt.