Pressemitteilung vom 27.11.2003

Im Zusammenhang mit dem seit langem beabsichtigten Ausbau des Verkehrslandeplatzes hatten wir im vergangenen Jahr europaweit die restlichen Planungsleistungen und die komplette Baubetreuung des Ausbaues ausgeschrieben. Die erste Vergabeentscheidung hatte die Vergabekammer Leipzig im Frühjahr aufgehoben und die Wiederholung eines großen Teils des Vergabeverfahrens gefordert.

Die Wiederholung fand unter Einbeziehung eines Rechtsanwaltes statt, der speziell in Vergabesachen tätig ist. Am 21. August des Jahres wurde eine neue Entscheidung durch den Aufsichtsrat getroffen. Dagegen wurde wieder Beschwerde bei der Vergabekammer Leipzig eingelegt. Die Vergabekammer hat nunmehr am Freitag, den 7. November 2003 die Beschwerde zurückgewiesen und damit die Vergabeentscheidung bestätigt. Gegen diesen Beschluss hätte innerhalb vierzehn Tagen Beschwerde beim Oberlandesgericht Dresden eingelegt werden können. Dies ist nicht erfolgt und damit ist die Vergabe rechtskräftig.

Die Vergabe erfolgte zu Gunsten der Bietergemeinschaft act aerodrome consulting team + act-engineering GmbH + AMB Architekten Maier&Burkhardt. Gemeinsam mit der Bietergemeinschaft gilt es nun kurzfristig die Antragsunterlagen für Fördermittel zu komplettieren. Unter der Voraussetzung der schnellen Bewilligung der Fördermittel steht somit rechtlich einem Baubeginn im Frühjahr 2004 nichts mehr im Wege.