Pressemitteilung vom 23.05.2003

Die Vergabekammer Sachsen am Regierungspräsidium Leipzig hat heute über die Vergabeentscheidung im VOF-Verfahren bzgl. des Ausbaues des Verkehrslandeplatzes Chemnitz/Jahnsdorf verhandelt. Die Vergabe war zu Gunsten der Firma Chemnitz Dorsch Consult erfolgt. Dagegen hat die Firma aerodrome consulting team, die als Bietergemeinschaft unter Hinzuziehung regionaler Firmen auch ein Angebot abgegeben hatte, Einspruch eingelegt.

Aufgrund des Verhandlungsverlaufes ist davon auszugehen, dass die Vergabekammer die Vergabe aufheben wird. Der formelle Beschluss der Kammer wird in der nächsten Woche erwartet. Welche Konsequenzen sich daraus ergeben und ob der Beschluss ein Wiederaufgreifen des Verfahrens ab einem bestimmten Punkt ermöglicht, kann erst bei Vorlage des Beschlusses eingeschätzt werden.

Sobald der Beschluss vorliegt und der Aufsichtsrat Festlegungen zur weiteren Verfahrensweise getroffen hat, werden wir berichten.