GESELLSCHAFT

Die Verkehrslandeplatz Chemnitz/Jahnsdorf GmbH wurde am 2. März 1993 zunächst allein durch den Landkreis Stollberg mit einem Stammkapital von 50.000 DM gegründet. Erst mit Wirkung vom 1. Januar 1994 übernahmen die Stadt Chemnitz (50%) und der ehemalige Landkreis Chemnitz/Land (20%) Gesellschafteranteile. Im Ergebnis der Kreisreform zum 1. August 1994 entschied sich der Landkreis Chemnitzer Land nur 2% Gesellschafteranteile zu behalten. Der Landkreis Stollberg übernahm gemäß Notarvertrag vom 20. März 1996 vom Landkreis Chemnitzer Land 18% der Anteile.


Mit Wirkung vom 28. Mai 2001 gab der Landkreis Chemnitzer Land seine verbliebenen Anteile von 2% an die Stadt Chemnitz ab. Im Zuge der Einführung des EURO wurde das Stammkapital zunächst umgerechnet und entsprechend notarieller Urkunde vom 25. Juli 2001 auf 30.000 EUR erhöht.


Im Ergebnis der Kreis- und Verwaltungsreform in Sachsen zum 1. August 2008 werden die Gesellschaftsanteile nunmehr mit 52% von der Stadt Chemnitz und mit 48% vom Erzgebirgskreis gehalten.


Gemäß § 2 des Gesellschaftvertrages hat die Gesellschaft folgende Ziele/Aufgaben: 1. Gegenstand des Unternehmens ist der Ausbau und Betrieb eines dem allgemeinen Luftverkehr dienenden Verkehrslandeplatzes einschließlich der damit zusammenhängenden Nebengeschäfte. Das Unternehmen dient ausschließlich der Förderung des öffentlichen Luftverkehrs. 2. Die Gesellschaft ist zu allen Maßnahmen und Geschäften berechtigt, durch die der Gesellschaftszweck unmittelbar oder mittelbar gefördert werden kann. Sie kann sich zur Erfüllung ihrer Aufgaben anderer Unternehmen bedienen, sich an ihnen beteiligen oder solche Unternehmen sowie Hilfs- und Nebenbetriebe errichten, erwerben der pachten, mit Unternehmen kooperieren und Interessengemeinschaften eingehen. Der Gegenstand des Unternehmens, an dem eine Unterbeteiligung besteht, soll den in § 96 (1) SächsGemO genannten Anforderungen genügen.


Der Aufsichtsrat besteht aus 9 Mitgliedern. 5 Aufsichtsräte entsendet die Stadt Chemnitz, 3 Aufsichtsräte der Erzgebirgskreis und ein Mitglied soll mindestens aus der Wirtschaft gewonnen werden. In den letzten Jahren hat dankenswerter Weise der Ehrenpräsident der IHK Chemnitz/Zwickau, Herr Michael Lohse, im Aufsichtsrat mitgearbeitet. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist Herr Bürgermeister Miko Runkel.